Kap-Tour: Von Berlin nach Nordhorn

03.10.07 Aus verschiedenen Gründen hatte sich der Neustart meiner KAPTOUR um ein paar Tage verzögert. Am 26.09. nachmittags war es dann endlich soweit - Aufbruch zum Cabo da Rocca in Portugal! Es war ein Bilderbuchstart bei angenehmen Temperaturen und durch ebene Landschaft so dass ich erst kurz vor Bernburg mein Zelt aufschlug. Das Wetter wurde aber in den nächsten Tagen ziemlich ungemütlich. Zunächst blieb es zwei Tage wenigstens nur bewölkt, aber dann schüttete es fast zwei Tage ununterbrochen aus allen Wolken. Mancherorts waren es die stärksten Niederschläge seit Jahren und ich war mittendrin...
Erst Sonntagmorgen drehte jemand den Wasserhahn zu, aber es blieb weiterhin stark bewölkt. Die Sonnenstunden der letzten Woche kann ich jedenfalls an einer Hand abzählen. Die jahrhundertealten Fachwerkstädte im Harzvorland und Harz hätte ich mir natürlich lieber bei besserem Wetter angeschaut, aber wenn man wie ich monatelang unterwegs ist, scheint natürlich nicht jeden Tag die Sonne. Trotzdem haben mir die Altstädte von Quedlinburg (Weltkulturerbe), Wernigerode, Goslar (Weltkulturerbe) und die „Löwenstadt“ Braunschweig sehr gut gefallen.
   
 
   
  Nach einem Kurzbesuch in der „Rattenfängerstadt“ Hameln radelte ich zu den mystischen Externsteinen bei Horn und zum Hermannsdenkmal bei Detmold. Von letzterem war leider nicht viel zu sehen, da dicke Nebelschwaden durch den Teutoburger Wald zogen. Mit der Hoffnung, dass sich das Wetter in den kommenden Tagen etwas bessern wird, radele ich nun nach Rheine.
   
 
   
05.10.07 Detmold, Bielefeld und Rheine waren meine Ziele in den letzten Tagen. Das Wetter hatte sich nicht wesentlich gebessert nur der Weg wurde nach dem Teutoburger Wald ebener. Meist radelte ich durch landwirtschaftlich geprägte Landschaft mit frischer Landluft inklusive. Rheine empfing mich am Tag der Einheit mit einem kräftigen Gewitterguss. Von dort aus radelte ich noch ein paar Kilometer auf dem Emsradweg, nach Lingen. Nun bin ich bei strahlendem Sonnenschein in der Wasserstadt Nordhorn angekommen und nachher werde ich in Holland einradeln.
   
 

weiter

zurück

zurück zur Tagebuch-Startseite